Ihre Medienproduktion Düsseldorf

Showreel starten

Lerne Sie uns kennen im Film

Was bedeutet Medien überhaupt?

Der Begriff Medien bezeichnet die Gesamtheit aller Kommunikationsmittel und -organisationen. Zeitungen, Kino, Fernsehen, Plakate, Flyer, Homepages und alle weiteren Kommunikationswege nennt man also zusammengefasst Medien. Heutzutage werden die meisten Medien digital am Computer erstellt (Medienproduktion) und bearbeitet (Editing). Mit den vielfältigen Möglichkeiten der digitalen Bildgestaltung sind Projekte, die ausschließlich am Bildschirm entstehen schon lange keine Seltenheit mehr. Genau solche Projekte gehören bei uns zu der Kategorie Medienproduktion.

Die Medienproduktion Düsseldorf befasst sich also mit der rein digitalen Bildgestaltung, für die keine Dreharbeiten notwendig werden. Hierfür werden keine Schauspieler oder Models gebraucht, sondern Motion-Designer, Programmierer und 3D-Spezialisten. Für bewegte Bilder ist der rein animierte Film ein gutes Beispiel. Aber auch Produktionen, für die das Bildmaterial bereits existiert oder gekauft werden soll fallen darunter.

Die Mindestanforderung an alles, was sich Film oder Video nennen darf sollte dabei ein abwechslungsreicher Schnitt sowie dessen stimmiger Vertonung aus Originaltönen, Musik, Sprachaufnahmen oder Sound-Design sein. Eine professionelle Medienproduktion sollte aber grundsätzlich auch ein solides Color Grading beinhalten, um einen hochwertigen Filmlook zu erzeugen. Motion-Design, 3D-Animation und visuelle Effekte sind weitere Möglichkeiten, um Ihrem Film persönliche Klasse zu verleihen.

Es leuchtet ein, dass eine zweidimensionale Animation Ihres Logos nur den Bruchteil des Zeitaufwandes erfordert, der für eine komplexe 3D Animationen Ihres Produktes benötigt wird. Die Kosten orientieren sich also hauptsächlich an Komplexität, Anzahl und Dauer der virtuellen Szenen und Animationen.

 

Projektphasen | Medienproduktion Düsseldorf

Eine sorgfältige Planung und Kalkulation ist auch ohne Dreharbeiten unumgänglich. Genau wie eine gute Story für Ihren Film. Das zentrale Dokument der Vorproduktion ist deswegen erneut ein Storyboard. Hier sind alle Komponenten des Filmkonzepts zusammengefasst. Texte, Zeiten, Grafiken und eine detaillierte Beschreibung der Szenen und Animationen.

Je nachdem, ob Sie Bildmaterial liefern können, Lizenzen erworben werden müssen oder ganz neue Grafiken oder komplexe 3D Modelle erstellt werden sollen, unterliegt die zu erwartende Bearbeitungszeit extremen Schwankungen. Es liegt auf der Hand, dass das 3D Modell eines rotierenden Würfels einfacher herzustellen ist als der maßstabsgetreue digitale Nachbau des Kölner Doms. 

Fünf Fakten über Medienproduktion

  • Die Nachbearbeitung verleiht Ihrem Film erst die richtige Wirkung und den unverwechselbaren Look
  • Pixar ist das wohl berühmteste Filmstudio, dass sich auf die Umsetzung animierter Filme spezialisiert hat
  • Hollywood beschäftigt viele Spezialisten der digitalen Bildverarbeitung über Jahre nur für eine Produktion
  • Ein gutes Messevideo wird innerhalb weniger Tage bearbeitet, um seine Aktualität zu gewährleisten
  • Vielfältige Software und Tools bieten unzählige Möglichkeiten für die effektive Nachbearbeitung Ihres Films

Kostenlose Beratung für Ihre Medienproduktion!

Das ist Multimedia

Streng genommen sprechen wir von Multimedia, wenn mindestens zwei Medienformen miteinander verknüpft werden. Also beispielsweise Text mit Bild, Video mit Audio oder Animation mit Live-Performance. Zu neuem Ruhm kam der Begriff abermals im Zuge der Digitalisierung, als plötzlich alle Medienformen auf einer Plattform verfügbar wurden. Das Medium Film bleibt dabei stets das Einzige, das alle diese Mediengattungen in einem Gesamtwerk vereinen kann.

Um für jede mediale Aufgabenstellung gerüstet zu sein, besteht unser Partnernetzwerk auch aus Spezialisten für moderne digitale Postproduktion. Damit sind beispielsweise Übersetzer und Sprecher, Modellierer und Designer, Grafiker und Animationskünstler oder Komponisten und Musikproduzenten gemeint.

Fünf Fakten über Multimedia

  • Es gibt keine eindeutige Definition für die Bezeichnung Multimedia
  • Präsentation von Inhalten durch verschiedene Kanäle ist schon seit dem Tonfilm bekannt
  • Der Begriff Multimedia kam mit der digitalen Vermittlung von Inhalten auf
  • Das Vorhandensein unterschiedlicher Möglichkeiten zur Interaktion spielen eine wichtige Rolle
  • Parallel zur Leistungsfähigkeit von Computern erlebte auch Multimedia eine rasante Entwicklung

Kostenlose Beratung für Ihre Videoproduktion!

Das ist Crossmedia

Im digitalen Zeitalter stehen uns eine Vielzahl von Kommunikationskanälen zur Verbreitung unserer Botschaften zur Verfügung. Klassische Printmedien wie Plakate, Broschüren, Zeitschriften oder Flyer genauso wie Radio, Fernsehen, Kino. Allen voran aber das Internet mit seinen nahezu unbegrenzten Möglichkeiten der Kommunikation. Crossmedial arbeiten Sie dann, wenn Sie eine Vielzahl dieser Kanäle nutzen, um Ihre Botschaften zu verbreiten.

Jedes Medium hat dabei seinen Mehrwert für nachhaltige, zielgruppengerechte Werbung, so dass Sie mit einer gut geplanten crossmedialen Streuung Ihres Projektes die größtmögliche Resonanz erzielen. Nutzen Sie die übergreifenden Synergien, wir unterstützen Sie mit Bewegtbildern gerne auf allen Kanälen, die Sie für sich ausgewählt haben.

Fünf Fakten über Crossmedia

  • Das Wort Crossmedia kam in Zusammenhang mit Texten auf, die medienübergreifend genutzt wurden
  • Heute meint Crossmedia Verbindungen aus neuen Entwicklungen im Bereich Social und Visual Media
  • YouTube, Google Earth, Instagram, Facebook und Co. sind crossmediale Plattformen
  • Im Zusammenhang mit Marketing bezieht sich Crossmedia auf den Kommunikationsmix einer Kampagne
  • Dabei wird vom parallelen und vernetzten Einsatz mehrerer Instrumente ausgegangen

Kostenlose Beratung für Ihre Filmproduktion!

Diesen Inhalt teilen auf