FilmproduktionIndustrie

Industriefilm | Beispiel

Fakten zum Industriefilm

Produktionsjahr
2013
Teamgröße
5
Gigabyte Rohmaterial
178
Gerenderte Frames
30350

Industriefilm "Bye Bike"

Der Industriefilm ist eine Form des klassischen Imagefilms. Gemeint ist unter dem Namen meist die inhaltliche Darstellung industriell produzierender Betriebe. Denn erfahrungsgemäß liefern Produktionsprozesse fast immer starke Bilder, auf die natürlich nicht verzichtet werden soll. Neben dem Unternehmen, den Mitarbeitern und den Produkten zeigt der Industriefilm also auch Prozesse und Strukturen der industriellen Fertigung.

Neben großen Bildern lebt der Industriefilm von seiner Geschichte. Transportiert wird diese üblicherweise durch eine Off-Voice, aber auch Interviews und O-Töne sind gern gewählte Alternativen. Wir empfehlen bei der Wahl der Geschichte oft die kreative Variante. Hundert mal gesehene Lobpreisungen eines Unternehmens halten heute nicht mehr viele Menschen vor dem Bildschirm.
 

Details zum Beispiel

Die in der BDSV organisierten Stahlrecycling- und Entsorgungsunternehmen leisten mit ihren Dienstleistungen einen wichtigen Beitrag für die Weiterentwicklung der ökologischen Marktwirtschaft in Deutschland. Auf dem Weg in eine zirkuläre Wirtschaft gehört die Stahlrecyclingbranche zu den wichtigsten Akteuren der Wertschöpfungskette und ist damit ein Paradebeispiel zur Ressourceneffizienz.

Projektinfos

Kunde
BDSV
Team
  • Produzent
  • Regisseur
  • Erster Kameramann
  • Zweiter Kameramann
  • Sprecher
  • Leistungen
  • Location Checks
  • Sprechertext
  • Storyboard
  • Dreharbeiten
  • prominente Off-Voice
  • Schnitt und Editing
  • Motion Design
  • DVD-Produktion
  • Musik
  • Versionen
  • lange Version: 13.52 min
  • kurze Version: 6.22 min
  • Preiskategorie
    High-End

    Anfrage

    0211 - 514 404 20
    Diesen Inhalt teilen per
    FacebookTwitterGoogle+XINGWhatsAppEmail